In der Rhonezeitung erschient das Frontal-Interview mit unserem Sektionspräsidenten Valentin Abgottspon. In seiner Funktion als Co-Präsident des Initiativkomitees gibt er Auskunft über die Situation im Wallis und die Ziele der Initiative. Am Freitag wurde Valentin zum zweiten Mal als Cartoon der Woche im Walliser Boten verewigt:

Continue reading »

Tagged with:  

Nachdem das Bistum anfangs gegenüber Canal9 verlauten liess, dass man die Lancierung der Initiative für die Trennung von Staat und Kirche nicht kommentieren möchte, hat sich nun Bischofsvikar Margelist im Walliser Boten vom 2. Juli 2014 doch zu Wort gemeldet:

20140702 WB AntwortBistum by Freidenker Wallis/Libre Penseurs Valais


Continue reading »

Tagged with:  

CMJN de baseHeute fand die öffentliche Pressekonferenz anlässlich der Lancierung der Kantonalen Volksinitiative für die “Trennung von Kirche und Staat im Wallis” statt. Das Initiativkomitee hatte ins Maison Supersaxon in Sitten eingeladen, um die lokale Presse eingehend über die Gründe und die Ziele der Initiative zu informieren:


Continue reading »

Tagged with:  

Am Freitag, 20. Juni 2014 beginnt ab 17 Uhr unsere Feier des Welthumanistentages und der Sonnenwende in der Clubhütte des Tauchvereins Polaris in Turtmann. Das Lokal befindet sich 300 m östlich des Bahnhofes von Turtmann und ist leicht an den blauen Fensterbalken zu erkennen:

P1020686

Continue reading »

 

jeizinen__slimboxIm letzten Jahr durften wir zum ersten Mal ein Camp Quest in der Schweiz durchführen und konnten die Kids mit Magiern und Mikroskopen verzaubern. Aufgrund der durchwegs positiven Resonanz haben wir uns entschieden, das Camp Quest fortzusetzen.

In diesem Jahr werden wir im Wallis, genauer im Feriendorf Jeizinen oberhalb Gampel unser zweites Camp Quest durchführen. Das Lager wird vom 27. Juli bis zum 2. August, also in der letzten Juliwoche, durchgeführt.


Continue reading »

 
 

4-jubilaeumEs liegt wieder ein spannendes und ereignisreiches Vereinsjahr hinter uns. Nutzen wir die Gelegenheit für unseren alljährlichen Rückblick:

Zu Beginn 2013 sorgten zwei Entscheidungen des Bistums Sitten für Unverständnis und Gesprächsstoff unter denGläubigen im Wallis: Es war dies einerseits das Solarpanel-Verbot für Visperterminen und andererseits das Theater-Verbot für eine Rarner Firmlingsgruppe. Wir haben in einem Leserbrief darauf hingewiesen, dass das Bistum aufgrund der momentanen Finanzierung keinen Anreiz dazu hat, die Basis der Gläubigen bei seiner Entscheidungsfindung zu berücksichtigen. Wir hoffen, dass wir damit ein Umdenken unter den moderaten Gläubigen bewirken konnten. Es führte bedauerlicherweise auch dazu, dass unser Vizepräsident unschöne Post erhielt.

Continue reading »

Tagged with: